Bildbearbeitung? Mache ich nicht oder zukünftig etwa doch?

Hallo miteinander,

einige von euch wissen ja, das ich meine Fotos nur sehr sehr dezent bearbeite. Ein Foto schneide ich meistens nur etwas zu, entferne ab und an auch mal störende Flecken und das wars eigentlich auch schon. Es liegt einfach daran, das ich bisher keine große Lust dazu hatte, mich lange mit einem Foto zu beschäftigen und mir meine Bilder eigentlich auch ohne Aufwand im Großen und Ganzen gefallen haben.

Dies wird sich nun grundlegend ändern.

Warum?

Ich habe ein Bild von meiner Tochter bei einem Streicherklassenkonzert, welches ich ganz gut finde. Nun hat mir aber Ben von Blendstufe.de einige Tipps und Hinweise zu dem Bild gegeben, die ich auch gleich umgesetzt habe. Ein bisschen Zeitaufwand in meiner Lieblingsbildbearbeitung CaptureOne lohnt sich wirklich.

Dies ist das Ursprungsbild, bei dem ich eigentlich nur noch den Hintergrund begradigen wollte und sonst nichts mehr damit machen wollte.

Nun hat Ben gemeint, das ich Svenja durch aufhellen betonen sollte, das drumherum farblich dezent entsättigen und eine leichte Vignettierung hinzufügen könnte.

Dies habe ich versucht umzusetzen und folgendes Bild kam dabei heraus:

Und er hat recht, das Bild wirkt dadurch um ein Vielfaches besser. DANKE Ben.

Übrigens war der Zeitaufwand dafür sehr sehr gering.

Also werde ich zukünftig meine Bilder richtig bearbeiten und nicht einfach nur quick and dirty.

Übrigens habe ich mir für das nächste Jahr vorgenommen, mich mal ein oder zwei Wochenenden lang von Ben coachen zu lassen, sofern es zeitlich und Geldbeutelbezogen passt. Ihr dürft mir dieses Vorhaben natürlich auch gerne sponsoren ;-)